Aktuelles

12.06.2024
Martin Sonderegger verlässt Schützen Rheinfelden AG per Ende Jahr

Martin Sonderegger, Direktor Hotellerie und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung, hat nach einer persönlichen Standortbestimmung entschieden, nach 14 Jahren Engagement einen neuen Wirkungsort zu suchen. Sein Rücktritt erfolgt nach einer intensiven Phase, die mit dem erfolgreichen Abschluss der Aufwertungen und Modernisierungen der Hotels Schützen und Eden im Frühling endete.


06.06.2024
Mit neuen Perspektiven

Die Schützen Rheinfelden AG blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2023 zurück und das Hotel Eden erstrahlt in neuem Glanz. Das schafft Perspektiven.


05.06.2024
Schützen-Hotels schliessen Geschäfts­jahr gut ab

Trotz globaler Unsicherheiten und einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld erreichte der «Schützen» 2023 nahezu seine gesetzten Budgetziele. Höhepunkte des vergangenen Jahres waren die Wiedereröffnung des Hotel Schützen und die Renovierung im Hotel Eden.


05.06.2024
Gutes Gefühl im Millionen-Streit

Die Verantwortlichen des Rheinfelder «Schützen» sind im Rechtsstreit mit dem Bauriesen Implenia zuversichtlich.


04.06.2024
Der Schützen schliesst das Berichtsjahr 2023 gut ab

Die Schützen Rheinfelden Klinik und Hotels, blickt auf ein herausforderndes, aber gutes Jahr 2023 zurück. Meilensteine markieren die Wiedereröffnung des Hotel Schützen und die umfassende Renovierung im Hotel Eden. Trotz globaler Unsicherheiten und einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld erreichte der «Schützen» nahezu seine gesetzten Budgetziele.


04.06.2024
Schützen AG kämpft sich aus dem Implenia-Trauma

01.05.2024
Unvergesslich feiern am Rhein

Wer sich gerne am Wasser aufhält und eine einmalige Aussicht zu schätzen weiss, ist im Restaurant Schiff in Rheinfelden wunderbar aufgehoben. Die malerische Lage am majestätischen Strom macht jeden Event zu einem unvergesslichen Erlebnis.


01.05.2024
Kultur meets Kulinarik

Eingebettet zwischen Rhein und Brauerei Feldschlösschen liegt das Hotel Schützen Rheinfelden. Die Nähe zu Basel und ein vielseitiges kulturelles und gastronomisches Angebot bieten ein ideales Umfeld für entspannte Tage.


01.05.2024
Neues Ambiente, neue Küchenchefin

Im Rheinfelder Hotel Eden im Park hat sich in den Wintermonaten einiges getan. Das Restaurant überrascht mit einem aufgefrischten Interieur. Und in der Küche hat eine neue Chefin übernommen.


25.04.2024
Berufsbilder aus der Schweiz | Hotel-Kommunikationsfachfrau EFZ

Die Berufswahl ist ein spannender Schritt für junge Menschen. Damit der Einstieg in die Arbeitswelt gelingt, präsentiert SRF in kurzweiligen Videos verschiedene Berufe und lässt Lernende zu Wort kommen.
 
Die neuste Folge porttraitiert unsere Auszubildende Lydia Meury: Ob an der Rezeption, in der Hauswirtschaft oder bei Veranstaltungen – Lydia ist überall im Hotel anzutreffen. Als angehende Hotel- Kommunikationsfachfrau hat die 18-Jährige Einblick in die verschiedenen Bereiche des Hotels. Das macht ihren Arbeitsalltag abwechslungsreich und spannend.


11.04.2024
Viele Besucher im Hotel Eden

Am vergangenen Donnerstag öffnete das Hotel Eden im Park seine Türen zu einem besonderen Nachmittag voller Entdeckungen. Unter dem Motto «Hereinspaziert» fanden viele Gäste den Weg in das frisch modernisierte Hotel und genossen die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote kennenzulernen


06.04.2024
Das Rheinfelder Hotel Eden erstrahlt in neuem Glanz

Das Haus wurde für rund vier Millionen Franken saniert und modernisiert. Das Konzept: Klinik-im-Hotel.


05.04.2024
Hotel Eden im Park öffnet nach Umbau wieder

Nach Umbauarbeiten feierte das Hotel Eden im Park in Rheinfelden am 4. April seine Wiedereröffnung. Gäste konnten Kurzvorträge besuchen und auf einem Rundgang Restaurant, Hotel und Klinik erkunden.


28.03.2024
Der «Eden» erstrahlt in neuem Glanz

Elektriker, Malerinnen, Monteure: Für die 4-Millionen-Franken- Aufwertung im Hotel Eden standen Dutzende Handwerkerinnen und Handwerker im Einsatz. Nach dem Start der Renovierung im Juni des vergangenen Jahres sind die Arbeiten am «Eden» – einem der drei Hotels, in dem die Schützen Rheinfelden AG das landesweit einzigartige Klinik-im-Hotel-Konzept betreibt – nun abgeschlossen.


28.03.2024
Das Hotel Eden lädt zum Tag der offenen Tür

Am Donnerstag, 4. April, bietet sich von 15 bis 19 Uhr die Gelegenheit, am Tag der offenen Tür die neu gestalteten Räumlichkeiten und das vielfältige Angebot des Rheinfelder Hotels Eden zu entdecken. Auf einem Rundgang können die Gäste auf den oberen Etagen die neu eingerichteten Zimmer erkunden.


14.12.2023
kurz & bündig: Amanda Klingenmeier

Die 25-jährige neue Küchenchefin des Restaurant Eden in Rheinfelden kann gut Leute bei Laune halten, hasst das Läuten des Drucksteamers und träumt von einem Haus mit Tieren.


09.11.2023
Zwischen Glanz und Baustelle

Im Juni startete die Sanierung im Rheinfelder Hotel Eden – das Parterre kommt schmuck daher, oben wirbeln Handwerker.


06.11.2023
Schiff mit neuem Kapitän

Das Restaurant Schiff in Rheinfelden verbindet Tradition und Moderne zu einer einzigartigen Genusserfahrung. Mit Blick auf den Rhein und inmitten der malerischen Altstadt von Rheinfelden bietet es eine vielfältige Saisonküche. Seit Juli leitet ein neuer Chef das Team am Herd.


06.11.2023
Vorhang auf im Schützen

Der frisch renovierte Schützenkeller öffnet nach vier Jahren seine Türen wieder. Die Kulturplattform für regionale und hochkarätige Veranstaltungen erweitert dabei ihr Angebot.
Orchestriert werden sie von der neuen Leiterin Kultur.


06.11.2023
Eden im Park im neuen Kleid

Den Gaumen verwöhnen, den Körper entspannen oder die Seele baumeln lassen – ein Besuch im Hotel Eden im Park ist immer ein Erlebnis für alle Sinne. Es kombiniert einen Hotel- und Restaurantbetrieb mit einem paradiesischen Park samt Achtsamkeitsgarten, Solebad und Spa.


06.10.2023
«Die Hotellerie hat es derzeit nicht leicht»

Interview mit der Verwaltungsrats-Präsidentin der Schützen-Rheinfelden-Gruppe

Der Rheinfelder Hotel- und Klinikbetreiber Schützen erlebt aktuell eine herausfordernde Zeit. Verwaltungsratspräsidentin Antonia Jann schildert im Interview, wie der Stand beim Rechtsstreit mit der Implenia AG ist und wie die Pläne für das Hotel Schiff aussehen.


05.10.2023
In der Küche das Glück gefunden

Amanda Klingenmeier ist neue Küchenchefin im Rheinfelder Restaurant Eden – mit gerade mal 25 Jahren.

Die Fricktalerin ist seit Anfang September Küchenchefin im renommierten Restaurant
Eden in Rheinfelden. Mit gerade einmal 25 Jahren. «Irgendwie fühlt es sich noch immer etwas surreal an, dass ich jetzt Chefin bin», sagt sie mit einem Lachen, fügt dann an: «Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Chance bekommen habe, und sehe das auch als Lohn für meine Arbeit in den letzten Jahren.»


26.09.2023
Amanda Klingenmeier ist neue Küchenchefin

Der Herbst weht mit viel Frische durch das Restaurant Eden: Nebst den renovierten Räumlichkeiten übernimmt auch eine neue Küchenchefin.

Amanda Klingenmeier ist erst 25 Jahre jung und bereits Küchenchefin des Restaurant Eden. Sie startete ihre Karriere bei den Schützen Hotels Rheinfelden vor knapp 10 Jahren als Lernende und arbeitete sich konsequent zur Jungköchin und Köchin empor. Letztes Jahr bildete sie sich zur Diätköchin aus und wurde noch im gleichen Jahr zur Sous-Chefin des Restaurant Eden befördert. Jetzt steht die gebürtige Fricktalerin als Küchenchefin im Dienst: Kreativ und voller Tatendrang.


30.08.2023
Die Magie der 90 Minuten

Doritt Härtel, Leiterin Kultur, berichtet über die magischen 90 Minuten bei kulturellen Veranstaltungen.

Die Dauer eines Konzerts oder einer Veranstaltung kann von verschiedenen Faktoren abhängen und ist nicht immer auf exakt 90 Minuten begrenzt. Aber in den meisten Fällen entsprechen 90 Minuten den Erwartungen von Künstler, Veranstalter und Publikum. Warum ist das so?


27.06.2023
Wechsel im Verwaltungsrat der Schützen AG

Die Generalversammlung wählte einen neuen Verwaltungsrat, der allen drei Unternehmen vorstehen wird: sowohl der Schützen Rheinfelden AG als auch der Schützen Rheinfelden Immobilien AG und der Schützen Rheinfelden Holding AG.

Das Gremium setzt sich zusammen aus Dr. Antonia Jann (Präsidentin), Roland Berger (Vizepräsident), Dr. med. Hanspeter Flury, Dr. Conrad Jauslin, Markus Merz, Dr. med. Doris Straus und Albi Wuhrmann. (mgt)


05.06.2023
«Vom Scherbenhaufen zum Meisterwerk»

Der modernisierte Rheinfelder «Schützen» stösst auf grosses Interesse.

Es hat lange gedauert und mehr gekostet als ursprünglich geplant, doch diese Woche war es soweit: Mit vielen Gästen konnte die Wiedereröffnung der Klinik und des Hotels Schützen gefeiert werden


01.06.2023
Erster Einblick nach vier Jahren Umbau und Renovation: So sieht der «neue» Rheinfelder «Schützen» aus

Rund zwei Jahre später als geplant feiert der «Schützen» in Rheinfelden am 1. Juni seine Wiedereröffnung. Rund 18 Millionen Franken investierte die Bauherrschaft in den Bau. Rund vier Millionen Franken gab sie für das Interieur aus. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – findet auch Landammann Jean-Pierre Gallati.

Er ist ein Wahrzeichen der Stadt und mit seinem «Klinikim-Hotel»-Konzept ein Unikat: Die Rede ist vom Rheinfelder«Schützen», der seit den 1980er-Jahren Hotelgäste sowie Patientinnen und Patienten unter einem Dach beherbergt. 


31.05.2023
Der Schützen arbeitet mit Hochdruck an seiner Zukunft

Neueröffnung nach vier Jahren Modernisierung und Aufwertung des Hotels Schützen Rheinfelden.

Die Schützen Rheinfelden AG schliesst das Geschäftsjahr 2022 erfolgreich ab und treibt ihre Modernisierung auf allen Ebenen konsequent voran. Die Bauzeit im Hotel Schützen ist abgeschlossen: Am 1. Juni 2023 empfängt das Hotel Schützen wieder Gäste.


31.05.2023
Vom Scherbenhaufen zum Prunkbau

Zwei Jahre Verzögerung beim Umbau, mehrere Millionen Franken vorläufig verloren – der Umbau der Klinik Schützen kostete Nerven, das Ergebnis jedoch kann sich sehen lassen.

Die Liegenschaften der Klinik Schützen in Rheinfelden strahlen in neuem Glanz. Der Garten präsentiert sich offen und elegant, die Lobby ist eine Augenweide in vornehmem Weinrot, die Zimmer in gedeckten Farben, gediegen und freundlich. Was lange währt, ist endlich gut. 


07.05.2023
NZZ am Sonntag - Interview mit Dr. Hanspeter Flury

«Wir behandeln erkrankte Menschen, nicht nur Krankheiten»

Hanspeter Flury ist Chefarzt und Direktor der Klinik Schützen Rheinfelden. Immer wieder behandelt er Patientinnen und Patienten, die von einer Herzkrankheit komplett aus der Bahn
geworfen wurden und infolgedessen psychisch erkranken. Dabei helfen ein frühzeitiger Behandlungsbeginn und eine ganzheitliche Betrachtung von Körper und Seele.


04.05.2023
Das Leben kehrt zurück in den «Schützen»

Die Modernisierung des Hotels und der Klinik Schützen in Rheinfelden hat nicht wie geplant anderthalb Jahre, sondern fast vier Jahre gedauert. Bald kann die Einweihung gefeiert werden. 

 «Ich freue mich riesig, dass bald wieder Leben einkehrt und wir Hotelgäste und Patientinnen und Patienten begrüssen dürfen, das hat uns allen sehr gefehlt», sagt Martin Sonderegger, Direktor Hotellerie und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung der Schützen Rheinfelden AG. Er steht in der neuen Lobby des Stammhauses dieses Rheinfelder Betriebs, der Hotel und Klinik vereint und zu dem neben dem «Schützen» auch das «Schiff» und das «Eden» gehören.


21.02.2023
Hotel Schützen eröffnet Ende Mai mit einem Tag der offenen Tür

Ende Mai feiert das Hotel Schützen seine lang erwartete Eröffnung. Das Haus wurde über mehrere Jahre umfassend modernisiert. «Wir erwarten unsere ersten Übernachtungsgäste am 1. Juni. Am Vortag, 31. Mai, feiern wir einen Tag der offenen Tür mit der Bevölkerung», wird Hoteldirektor Martin Sonderegger zitiert.

Hanspeter Flury, Vorsitzender der Geschäftsleitung, erläutert in einer Mitteilung der Gruppe den neuen Auftritt: «Unser Motto heisst: Gemeinsam wirken – kompetent und herzlich. Wir stellen damit das Zusammenspiel unserer Dienstleistungen noch klarer in den Fokus: Gesundheit, Hotellerie und Gastronomie gehören bei uns seit jeher nah zusammen. Diese Botschaft machen wir mit einem übergeordneten, gemeinsamen Absender nun noch besser sichtbar.»


25.01.2023
Neuer Auftritt: Schützen Rheinfelden Klinik & Hotels

Die Klinik Schützen Rheinfelden und die drei Hotels und Restaurants Schützen, Eden und Schiff treten neu übergeordnet mit «Schützen Rheinfelden Klinik & Hotels» auf.

Der neue Absender greift das ausserordentliche Erfolgskonzept «Klinik-im-Hotel» auf, welches sich seit über 40 Jahren bewährt: Über alle Hotels hinweg vermischen sich Ferien-, Restaurants- und Seminargäste mit Klinikgästen. Dies schafft für alle eine herzliche Atmosphäre, die von individueller Wertschätzung geprägt und auf das persönliche Wohlbefinden ausgerichtet ist.


22.06.2022
Aktienkapitalerhöhung genehmigt, Wechsel in den Verwaltungsräten

An der Generalversammlung der Schützen Rheinfelden Immobilien AG beschlossen die Aktionärinnen und Aktionäre die Erhöhung des Aktienkapitals über 10 Millionen Franken.

Die Emissionsfrist beginnt im September. In den Verwaltungsräten beider Gesellschaften – der Schützen Rheinfelden AG und der Schützen Rheinfelden Immobilien AG – fanden Wechsel statt: Antonia Jann löst Matthys Dolder als Präsidentin des Verwaltungsrates der Schützen Rheinfelden AG ab.


18.06.2022
5 Sterne Auszeichnung für Business Excellence und neu Silber im Award-Verfahren

Beim jüngsten EFQM-Re-Assessment wurde der Schützen Rheinfelden mit seinen Bereichen Klinik und Hotellerie nach 2019 bereits zum zweiten Mal mit hervorragenden 5 Sternen ausgezeichnet, der höchsten «Recognised for Business Excellence»-Stufe.

In diesem Jahr hat sich der Schützen zusätzlich dem Award-Verfahren gestellt und geht daraus als «Preisträger» (Silber) hervor. Am 17. Juni wurde die Auszeichnung in feierlichem Rahmen auf dem Bürgenstock überreicht.


03.06.2022
Der Schützen schliesst das Geschäftsjahr 2021 gut ab und baut weiter an seiner Zukunft

Die Schützen Rheinfelden AG blickt auf ein gutes Geschäftsjahr des Betriebs zurück – trotz anhaltender Herausforderungen durch das zweite Pandemiejahr. Dank einer nachhaltigen Finanzpolitik und mit frischem Wind in der Geschäftsleitung blickt der Schützen als Rheinfelder Traditionsunternehmen weiterhin positiv in die Zukunft. 

Das Geschäftsjahr 2021 war erneut anspruchsvoll, dennoch konnte der Schützen die unterschiedlichen Herausforderungen gut meistern. Das Klinik-im-Hotel-Konzept und der gute Geschäftsgang der Klinik wirken sich positiv auf das Gesamtergebnis aus.


27.12.2021
Das Hotel Schützen wird im Sommer 2023 eröffnet

Nach der Kündigung des Vertrages mit der Generalunternehmerin Implenia Schweiz AG verzögert sich die Wiedereröffnung des Hotels Schützen. Der definitive Eröffnungstermin ist auf das dritte Quartal 2023 vorgesehen.

Nachdem die Zusammenarbeit mit der Generalunternehmerin Implenia im Frühling gekündigt wurde, organisieren die Verantwortlichen seit Juni den Neustart des Projekts gemeinsam mit dem Generalplaner Baubüro insitu AG, Basel und Dietziker Partner Baumanagement AG, Basel. Im Januar 2022 werden die Handwerksbetriebe ihre Arbeit wieder aufnehmen.


02.06.2021
Der Schützen beweist sich auch in Krisenzeiten

Die Schützen Rheinfelden AG konnte ihr Geschäftsjahr 2020 mit gutem Ergebnis abschliessen – trotz des ausserordentlich anspruchsvollen Jahres und dank einer nachhaltigen Finanzpolitik während der vergangenen Jahre. Die Auslastung der Klinik war ganzjährig sehr gut. Die Umsätze in den Restaurants waren von den pandemiebedingten Schliessungen geschwächt, gestalteten sich jedoch im restlichen Jahr sehr erfreulich. Die Eröffnung des Stammhauses Schützen ist neu auf 2022 geplant. 

Das ausserordentliche Geschäftsjahr 2020 schliesst für den Schützen trotz Einschränkungen und Lockdown insgesamt positiv. Albi Wuhrmann, CFO der Schützen Rheinfelden AG und Vorsitzender der Geschäftsleitung 2020, zeigt sich darüber sehr zufrieden«Unser Klinik-im-Hotel-Konzept hat sich in der Krise erneut als flexibles und gleichzeitig sehr starkes Modell bewiesen. Auch die umsichtige Finanzplanung hat sich bewährt: Wir konnten aus den umfassenden Reserven der vorangegangenen Jahre schöpfen.» Die Schützen Rheinfelden AG kam ohne Bundeskredite und ohne A-fonds-perdu-Beiträge durch das Pandemiejahr und konnte die Liquidität des Unternehmens zu jedem Zeitpunkt gewährleisten. 

Klinikbetrieb erzielt erfreuliche Resultate

Zum ersten Mal in der Geschichte des Schützen wurde die Klinik während des Lockdowns vom Kanton Aargau unter Notrecht gestellt. Die Massnahmen waren eine grosse Herausforderung für alle Beteiligten, musste doch die Anzahl der Patientinnen und Patienten vorübergehend reduziert werden. Gleichzeitig war die Betreuung unter den erschwerten Bedingungen sehr aufwändig. In finanzieller Hinsicht sind die Resultate der Klinik dennoch erfreulich: Ab Jahresmitte war die Klinik stationär konstant sehr gut belegt. Positiv entwickelte sich auch die Auslastung  in den Ambulatorien Rheinfelden und Aarau. Die Psychotherapeutische Tagesklinik lag trotz coronabedingten Ausfällen sogar über dem Vorjahresniveau.

Gastronomie im Wechselbad von Öffnung und Schliessungen

Die drei Restaurants Schiff am Rhein, Schützen und Eden im Park blicken auf ein durchzogenes Jahr zurück. Während der beiden Lockdowns im Frühling und im Winter mussten alle Restaurants sowie das Schwimmbad geschlossen werden. Es konnten alle Mitarbeitende weiter beschäftigt werden, und Mitarbeitende, welche auf Kurzarbeit gesetzt wurden, erhielten weiterhin den vollen Lohn. Nach Ende des ersten Lockdowns profitierten die Restaurants im Sommer und im Herbst von ungewöhnlich warmen Temperaturen und zahlreichen Gästen in den Gärten und auf den Terrassen. Dies ermöglichte erfreuliche Umsatzzahlen in der Gastronomie.

Neuer Fahrplan zur Wiedereröffnung des Schützen 

Durch die Kündigung des GU-Vertrages mit der Implenia Schweiz AG wird sich die Wiedereröffnung des Schützen auf 2022 verzögernDerzeit bereitet die Leitung des Schützen zusammen mit der Schützen Rheinfelden Immobilien AG den Neustart für die noch ausstehenden Modernisierungsmassnahmen vor. Nach Abschluss der formal notwendigen Schritte werden die Arbeiten fortgesetzt. Die Wiedereröffnung wird aller Voraussicht nach in der zweiten Jahreshälfte 2022 stattfinden.

Umsichtige Nachfolgeregelungen im Gange

Der Verwaltungsrat plant bereits frühzeitig und mit grosser Sorgfalt die anstehenden Nachfolgen, namentlich von Albi Wuhrmann, der sich per Ende 2021 aus der Geschäftsleitung zurückzieht. Er wird dem Schützen in seinen Funktionen im Stiftungsrat und in den Verwaltungsräten aber weiterhin mit einem Teilpensum zur Verfügung stehen. Auch im Verwaltungsrat der Schützen Rheinfelden AG stehen mit den Rücktritten von Samuel Rom und Matthys Dolder per GV 2022 Nachfolgeregelungen an. Mit den anstehenden Neubesetzungen dieser Schlüsselpositionen wird der Übergang von einer Eigentümer gefu¨hrten Unternehmung zu einem Betrieb mit Führungskräften ohne Besitz fortgeführt. Dieser Wechsel war bereits mit der Stiftungslösung initiiert worden. Auch in der Schützen Rheinfelden Immobilien AG steht eine Veränderung an: Wie bereits letztes Jahr angekündigt wird Chris Leemann, langjähriger Vizepräsident, an der kommenden Generalversammlung im Juni 2021 zurücktreten. 


19.03.2021
Neustart für die Aufwertung und Modernisierung des Hotels Schützen

Nach der Kündigung des Vertrages mit der Generalunternehmerin Implenia Schweiz AG verzögert sich die Wiedereröffnung des Hotels Schützen und ist neu für 2022 vorgesehen.

Vor zwei Jahren hat die Schützen Rheinfelden Immobilien AG mit der Firma Implenia Schweiz AG den Generalunternehmervertrag für die Modernisierung und Erweiterung des 150 Jahre alten historischen Hotels Schützen unterzeichnet. Die Schützen Rheinfelden Immobilien AG setzte hohe Qualitätsstandards für die zu leistende Arbeit voraus, insbesondere zur Wahrung der wertvollen historischen Bausubstanz und zur vertraglich zugesagten Kosten- und Terminverbindlichkeit. Conrad Jauslin, Verwaltungsratspräsident der Schützen Rheinfelden Immobilien AG: «Die Zusammenarbeit mit der Firma Implenia Schweiz AG entwickelte sich für das gute Gelingen dieses anspruchsvollen Bauprojektes nicht angemessen. In den vergangenen anderthalb Jahren fanden grosse Anstrengungen seitens der Bauherrschaft statt, um den Ablauf und die Qualität der Arbeiten zu steigern. Jedoch leider ohne den erwarteten Erfolg.» Die Zusammenarbeit hat sich in den vergangenen Monaten nochmals deutlich verschlechtert. Der Baufortschritt liegt weit hinter den vertraglich vereinbarten Zielen zurück. Es bestand keine Aussicht mehr darauf, die terminlichen, qualitativen und finanziellen Ziele in der bestehenden Konstellation zu erreichen.

In der Folge entschied sich der Verwaltungsrat, die Zusammenarbeit mit der Implenia Schweiz AG per sofort zu beenden. Dieses Recht steht der Bauherrschaft gemäss Generalunternehmervertrag einseitig und aus wichtigen Gründen zu. Mit der Auflösung des Vertrages werden die Weichen neu gestellt, damit im nächsten Jahr der modernisierte Schützen eröffnet werden kann.

Die seit Projektbeginn engagierte Bautreuhänderin und die Fachplaner bleiben weiterhin bei der Bauherrschaft unter Vertrag. Die Bauleitung wird neu besetzt. Mit den involvierten Handwerksbetrieben werden zeitnah Lösungen für eine weitere Zusammenarbeit gesucht. 

Wiedereröffnung für das erfolgreiche Klinik-im-Hotel-Konzept zentral

Bei der Aufwertung und Modernisierung des Stammhauses handelt es sich um das bedeutendste Projekt in der Geschichte des Schützen. Die sorgfältige Instandstellung der historischen Bausubstanz ist für die weitere Entwicklung des Schützen von höchster Bedeutung. An den Zielen wird weiterhin festgehalten: Mit dem modernisierten Stammhaus werden die Klinik Schützen und das Hotel den wachsenden Ansprüchen der Patientinnen und Patienten und der Gäste der externen Hotellerie und Gastronomie auch in Zukunft gerecht. Der Schützen investiert in das erfolgreiche Klinik-im-Hotel-Konzept, um auch langfristig zu den führenden Privatkliniken für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie in der Schweiz zu zählen. 

_____
Die Klinik, die Hotels und die Restaurants der Schützen Rheinfelden AG blicken auf ein intensives, aber insgesamt gutes Geschäftsjahr 2020 zurück: Trotz Pandemie wurde ein positives Geschäftsergebnis erzielt. Dies trotz weniger Gesamtumsatz, zeitweisen Einschränkungen des Klinikbetriebes und phasenweise geschlossenen Restaurants und Schwimmbad. 

02.01.2021
Mit viel Engagement in eine nachhaltige Zukunft

Die Schützen Rheinfelden AG mit ihren drei Hotelbetrieben und der Klinik wurde bei der Rezertifizierung durch ibex fairstay erneut verdient mit dem Gold-Label ausgezeichnet. Eine neu gegründete Nachhaltigkeitskommission sorgt dafür, dass sich die Performance auch in Zukunft stets verbessert. 

(Rheinfelden/Maienfeld, Januar 2021) Die Schützen Rheinfelden AG mit ihren Hotels Eden, Schützen und Schiff sowie der Klinik Schützen ist kontinuierlich daran, ihre Leistungen bezüglich Nachhaltigkeit auszubauen. Dabei wird grossen Wert auf einen schonenden und effizienten Umgang mit Energieressourcen gelegt. Derzeit wird das Hotel Schützen modernisiert und erweitert. Sabrina Jakob, Leiterin der Nachhaltigkeitskommission bei der Schützen Rheinfelden AG, freut sich schon darauf, die Auswirkungen der Anbindung an die Fernwärme Rheinfelden auf die Energiewerte des Hotels zu sehen. Sie ist seit 10 Jahren engagiert dabei und weiss, dass die klare Berechnung der Kennwerte mit der Methodik von ibex fairstay dies aufzeigen wird. Die Vorfreude und der Stolz, schon bald den Bezug von 100% Naturenergie ausweisen zu können, ist spürbar. Für noch mehr Engagement sorgt zukünftig auch die neu gegründete Nachhaltigkeitskommission. Die sieben Mitglieder vertreten alle Bereiche, inklusive Geschäftsleitung. So wird eine breite Abstützung der Diskussionen und der Einbezug der Teams bei der Planung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsprojekten gewährleistet. Ein wichtiges Ziel für das laufende Jahr ist eine Roadmap mit integriertem ibex fairstay Aktionsplan. 

Viel Engagement für Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Auch bei Gütern des täglichen Bedarfs ist ein hohes Bewusstsein für Nachhaltigkeit vorhanden. Beim Papierverbrauch wird künftig auf 100% Recyclingpapier gesetzt. «Wir achten nicht nur auf eine CO2-neutrale Herstellung, sondern auch auf einen CO2-neutralen Transport mit dem Zug», ergänzt Jana Huber, Leiterin Marketing Hotellerie. Auch die interne Kommunikation findet wo möglich online statt, um Ressourcen zu schonen. Ein interner Newsletter sensiblisiert mit wertvolle Hintergrundinformationen zu den aktuellen Nachhaltigkeits-Massnahmen. Weitere Themen, die auch für Gäste von Interesse sind, werden im externen Newsletter veröffentlicht. Die Verantwortlichen versprechen sich davon einen angeregten Austausch im Team und im wertvollen Kontakt mit den Gästen.

Achtsamkeitsgarten im Hotel Eden

Direkt ins Schwärmen geraten Jakob und Huber bei der Erwähnung des Achtsamkeitgartens beim Hotel Eden. Im Aussenbereich ist ein wahrer Park der Sinne mit einheimischen Pflanzen, Pro Specie Rara Bäumen, einem Kneippfad und Klangschalen entstanden. Beim achtsamen Spaziergang kann das emsige Treiben im Insektenhotel beobachtet und mit dem Vogelstimmenführer die zwitschernde Geräuschkulisse bestimmt werden. Die Produkte des Gartens werden im Teewagen in duftende Getränke verwandelt oder in die Speisenzubereitung der Hotelküche integriert. «Aus den sozialen Medien wird deutlich, wie sehr die Gäste während der covid-bedingten Schliessung des Solebades und Restaurants den Achtsamkeitsgarten vermissen», stellt Huber fest. Sie hofft, dass der Park im Frühling, wenn die einheimischen Pflanzen in einem bunten Blütenmeer erstrahlen und die Bienen den Nektar für den Eden-Honig sammeln, wieder zugänglich ist. 

Die Zukunft ist nachhaltig

Die Schützen Rheinfelden AG übernimmt seit vielen Jahren Verantwortung für eine nachhaltige Betriebsführung. «Es ist schön zu sehen, wie die Massnahmen greifen und der Nachhaltigkeitsspirit wächst», meint Jakob und blickt bereits auf die nächste Rezertifizierung. «Da werden wir mit den energetischen Auswirkungen der Modernisierung und Erweiterung des Hotel Schützen, der vertieften Sensibilisierung durch die Nachhaltigkeitskommission und der internen und externen Kommunikation nochmals mächtig zulegen».  

Informationen zu ibex fairstay und zur kombinierten Auszeichnung mit TourCert erhalten Sie direkt bei der Geschäftsstelle von ibex fairstay, Tel. 081 354 98 06, oder auf www.ibexfairstay.ch


19.05.2020
Schützen Rheinfelden AG schliesst Geschäftsjahr 2019 erfreulich ab

Das vergangene Geschäftsjahr steht unter dem Eindruck der Aufwertung und Modernisierung des Hauses Schützen, einem Meilenstein in der Geschichte der 150 Jahre alten Liegenschaft. Sie sichert dem Schützen langfristig sehr gute Perspektiven. Aufgrund der aktuellen Situation wird auf eine Dividendenausschüttung verzichtet.

Rheinfelden, 19. Mai 2020 – 2019 war für die Schützen Rheinfelden AG ein gutes Jahr. Finanziell zeigt sich Hanspeter Flury, Vorsitzender der Geschäftsleitung 2019, trotz abschreibungsbedingt kleinerem Jahresgewinn im Betrieb von TCHF 434 (Vorjahr TCHF 838) zufrieden. Dank vorsichtiger Budgetierung konnte der Betrieb (Klinik und Hotels) seine Ziele organisatorisch wie finanziell übertreffen. 2019 hat die Immobiliengesellschaft bereits rund CHF 8.3 Mio. in die Liegenschaft Schützen investiert. Das Ergebnis der Schützen Rheinfelden Immobilien AG liegt mit TCHF 172 auf Vorjahresniveau (TCHF 170).

Modernisierung Schützen: Ein Meilenstein

Die Arbeiten für die Aufwertung und Modernisierung im Hotel Schützen haben im Sommer begonnen. Für eine wirksame Entwicklung der Klinik und des Hotels Schützen ist die Modernisierung ein wichtiger Schritt. Das Gebäude wird stark aufgewertet, insbesondere betreffend Empfangssituation, Energetik, Zimmerkomfort und logistischer Erschliessung. „Unser Ziel ist es, damit den wachsenden Ansprüchen der Gäste auch in Zukunft gerecht werden zu können,“ so Albi Wuhrmann, CFO. Während der Zeit der Erneuerungsmassnahmen beherbergt das Hotel Schiff am Rhein Patient*innen der Klinik Schützen. Diese schätzen die schöne Lage am Rhein und die unverändert hochstehenden Leistungen von Klinik und Hotellerie. Seit anfangs 2020 wird nun auch das Restaurant Schützen brandschutzertüchtigt und erhält ein neues Erscheinungsbild. Am 2. Juni 2020 öffnet das Restaurant Schützen wieder seine Türen.

EFQM-Qualifizierung und Rezertifizierung Swiss Leading Hospitals, Mitarbeitendenbefragung

2019 wurde der Schützen beim jüngsten EFQM-Re-Assessment mit hervorragenden 5 Sternen ausgezeichnet, die höchste «Recognised for Business Excellence»-Stufe. Auch die Rezertifizierung für «Swiss Leading Hospitals» SLH wurde erfolgreich bestanden. Sehr erfreulich sind auch die Ergebnisse der 2019 durchgeführten Mitarbeitenden-Befragung: Sie zeigten gegenüber der schon 2016 hohen Zufriedenheit mit Werten, Führung und Teamkultur der Unternehmung noch bessere Werte.

Klinik festigt ihre Position weiter auf hohem Niveau

Neben der Behandlung der vielen stationären, tagesstationären und ambulanten Patient*innen standen im Berichtsjahr die Tarifverhandlungen im Zentrum. Diese konnten Ende 2019 abgeschlossen werden. Hanspeter Flury, Chefarzt: «Wir sind zufrieden, dass wir mit allen Versicherungspartnern neue, unbefristete Verträge per 2020 aushandeln konnten. Damit ist die Überführung ins neue System Tarpsy nach drei Jahren abgeschlossen.» Das Ambulatorium Aarau hat sich nach der Beendigung der Kooperation mit der Hirslanden-Klinik neu ausgerichtet. Ende November erfolgte der Umzug in die neuen Räumlichkeiten an zentraler Lage am Bahnhof in Aarau ins Gebäude «Gleis 0».

Hotels Schützen, Eden im Park und Schiff am Rhein profitierten vom langen Sommer

Die Hotellerie war durch die im August begonnene Aufwertung und Modernisierung des Hotels Schützen stark gefordert. Martin Sonderegger, Direktor Hotellerie: «Die Hotels Eden im Park und Schiff am Rhein waren mit der Betreuung von Klinikpatient*innen und externen Gästen sehr gut ausgelastet und erfolgreich. Die Restaurantbetriebe profitierten von einem warmen, langen Sommer und ihren attraktiven Standorten.» Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten für die Wiederöffnung des Restaurant Schützen.

Engagement für soziale und kulturelle Projekte

Auch 2019 unterstützte der Schützen aus dem Reingewinn des Vorjahres soziale und kulturelle Projekte im In- und Ausland, aber auch im eigenen Haus. Albi Wuhrmann: «Menschen mit Benachteiligungen arbeiten bei uns mit, wir fördern Jazz-Konzerte und Kunstausstellungen, unterstützen lokale Vereine und zahlreiche soziale Organisationen und Projekte, wie eine Mädchenschule in Pakistan (Living Education) oder die Stiftung Burundikids, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.»

Für weitere Auskünfte

Dr. med. Hanspeter Flury
Chefarzt und Klinikdirektor, Vorsitzender der Geschäftsleitung 2019
hanspeter.flury@klinikschuetzen.ch